Lebensgestalter vortreten!

Lebensgestalter vortreten!

Lebensgestalter entscheiden sich bewusst dafür ihr Leben selbst zu gestalten. Wir können uns im Leben treiben lassen und dabei den Umständen oder den anderen die Verantwortung übertragen. Aber wir können auch vortreten und uns dazu entscheiden selbst Lebensgestalter zu werden.

Wie gestalte ich mein Leben?

Sich das Leben so zu gestalten, wie es für einen richtig ist, hat viel damit zu tun für sich selbst die Verantwortung zu übernehmen. Daraus folgt, nicht nur für die eigenen Entscheidungen sondern auch für die eigenen Nicht-Entscheidungen die Verantwortung zu übernehmen.

Wir entscheiden uns so oft an einem Tag für eine Handlung ohne es als eine bewusste Entscheidung wahrnehmen. Das beginnt mit dem Aufstehen, mit dem unter die Dusche zu gehen und sich ein Frühstück zu richten, oder auf dem Weg in die Arbeit sich einen coffee-to-go mitzunehmen. All dies sind kleine Entscheidungen in unserem Leben.

Schließlich können wir uns ja auch dafür entscheiden, den ganzen Tag im Bett zu bleiben – oder? Jetzt werden viele sagen, aber ich muss ja aufstehen, weil ich muss ja in die Arbeit. Doch wie sieht dies in der Realität aus? Nun, für diese Arbeit hast Du Dich in jedem Fall irgendwann einmal entschieden. Zumindest in meiner Umwelt geht keiner einer Arbeit nach, zu der sie nicht einmal ja gesagt hat.

Auch dieses „ich muss“ war irgendwann einmal ein „ich will“. Viele die sich noch an die Arbeitsuche erinnern können, denen wird ein Satz wie „ich will diesen Job“ durchaus noch durch den Kopf geistern.

Irgendwo zwischen damals und heute hat sich das „ich will“ in ein „ich muss“ verändert. Davor liegt zumeist die Entscheidung dafür und irgendwo die Entscheidung den Arbeitsplatz nicht zu verlassen.

Damit will ich veranschaulichen, dass wir immer Entscheidungen treffen. Und auf diesen Entscheidungen bauen wir unser Leben auf.

Die größte Entscheidung Deines Lebens liegt darin,
dass Du Dein Leben ändern kannst,
indem Du Deine Geisteshaltung änderst
– Albert Schweitzer

Entscheidung der Lebensgestalter

Rausgehen und Entscheidungen treffen

Was den großen Unterschied zwischen Menschen und Lebensgestaltern ausmacht ist der Umstand, dass sich Lebensgestalter täglich neu bewusst entscheiden. Sie stehen auf, weil sie in die Arbeit gehen wollen. Weil sie sich dazu entschieden haben. Schließlich ist es so, das wenn ich eine Arbeit will, ich auch dahin gehen muss.

Wenn ich die Arbeit im Moment vielleicht nicht so sehr will, dann kann ich mich aber auch dafür entscheiden, dass es im Moment nicht ganz so ist.

Ich kann mich also auch dafür entscheiden etwas anzunehmen wie es ist. Damit kann ich mich bewusst dazu entscheiden, die Dinge so zu nehmen wie sie sind. Du kannst Dich  natürlich auch dazu entscheiden, dass Du Dich darüber ärgerst, dass es so ist. Doch ist Dir damit geholfen?

Lebensgestalter hadern also nicht mit Entscheidungen. Sie nehmen sie an und handeln danach. Wenn eine Entscheidung nicht mehr zu einem passt, dann haben wir jeden Tag erneut die Möglichkeit uns neu zu entscheiden und eine neue Entscheidung zu treffen.

Aber … ??
Sei Dir bewusst, diese „aber“, die in einem solchen Moment kommen, sind nur Ausreden dafür keine Entscheidung zu treffen. Und wenn Du schon keine Entscheidung treffen kannst, dann treffe wenigstens die Entscheidung, dass Du jetzt keine Entscheidung treffen willst.

Einfache Übung für kleine Entscheidungen

Jeder Tag ist eine neue Chance

Entscheidungen zu treffen fällt uns leichter, wenn wir es regelmäßig üben. Du kannst hier mit kleinen Entscheidungen anfangen. Dazu passt zu Beginn am einfachsten jeden Tag mit einer bewussten Entscheidung zu beginnen.

Hier ein paar Beispiele dafür:

  • ich stehe auf, wenn ich munter geworden bin (d.h. ich drücke den Wecker nicht mehr auf snooze)
  • ich trinke ein Glas Wasser bevor ich unter die Dusche gehe
  • ich hole mir vom Bäcker ein frisches Gebäck
  • ich gehe 10 min um den Block
  • ich steige beim Bus eine Haltestelle früher aus und gehe den Rest zu Fuß

Ich denke Du siehst schon, dass es eine Vielzahl an kleinen Entscheidungen, die ich jeden Morgen neu treffen kann. Dies wird etwas in Dir verändern. Denn Du wirst den Beginn Deines Tages verändern. Damit gestaltest Du bereits jeden Tag neu und bist am besten Weg ein Lebensgestalter zu werden.

Viel Spass beim Üben auf dem Weg zum Aktiven Lebensgestalter.

Besorg Dir: Dein Notizbuch: Mein Mindset – JETZT kaufen!

Die Löffelliste und was Träume mit Deinem Mindset zu tun haben

Deine Ziele einfach erreichen!

Achte auf Deine Gedanken!

Wie wertvoll ist Dein Leben?

Anleitung für Dein Mindsetbuch