Ziele setzen und erreichen

Ziele setzen trägt dazu bei ein Lebensgestalter zu werden

Ziele setzen und erreichen

Ziele setzen und auch erreichen ist eine besondere Kunst. Du hast Dir in der Vergangenheit immer wieder Ziele gesetzt und sie irgendwann aus den Augen verloren, oder Du hast auf halben Weg dorthin aufgegeben? Wem von uns ist das nicht schon passiert?

Nicht jedes Ziel, dass wir uns gesetzt haben, erreichen wir auch mit Erfolg. Das kann viele Gründe haben.

Finde hier eine Liste, die Dir helfen soll, Deine bisherigen Ziele besser einordnen zu können und damit erreichbar zu machen.

1. Das Ziel ist zu groß

Wenn wir unser Ziel zu groß formulieren, dann laufen wir Gefahr, dass wir uns überfordert fühlen und dadurch scheitern. Du hast Dir zum Beispiel vorgenommen einen hohen Berg zu besteigen, und willst direkt mit dem beginnen? – Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du dies erreichen wirst?In richtiger Vorplanung wirst Du Dir somit Etappenziele dafür setzen und die Höhe der Berge, die Du besteigst kontinuierlich erhöhen.

2. Das Ziel ist zu klein

Zu kleine Ziel haben die Gefahr, dass sie zu unattraktiv für uns sind. Sie entfalten kein Sogwirkung, das bedeutet sie motivieren uns nicht wirklich eine Handlung zu setzen. Sie haben eine zu geringe Bedeutung, als dass sie für uns wichtig in der Umsetzung sind. Ein klassisches Beispiel dafür ist, ich gehe auf meinen Hausberg. Dies ist ein Ziel dass Du zwar jederzeit umsetzen kannst, aber hat es für Dich eine besondere Bedeutung?

3. Das Ziel ist zu ungenau formuliert

Jede Formulierung die vage und ungenau ist, kann kein Ziel darstellen. Weil wir es nicht greifen können. Deshalb müssen wir unsere Ziele konkretisieren. Ich gehe in diesem Jahr auf die Berge oder ich gehe in diesem Jahr auf den Untersberg. Es macht einen Unterschied. Denn wenn ich das Ziel genau definiert habe, dann mache ich es für mich erreichbar.

4. Das Ziel ist zu weit weg

Irgendwann möchte ich mal auf einen Berg gehen. In 10 Jahren werde ich auf den Kilimandscharo (Kilimandjaro) gehen. Das ist noch ganz weit weg. Das wird mich nicht dazu bewegen auch nur eine Handlung zu setzen. Dabei handelt es sich viel weniger um eine Ziel, vielmehr gehört es auf die Wunschliste. Und wichtig ist es mir auch nicht.

Ziele mit einem Maßnahmenplan verknüpfen

Um Ziele wirklich erreichen zu können, ist es zu allererst erforderlich, dass wir eine Handlung setzen. Wir müssen folglich ins Tun kommen.

Wenn wir uns also Ziele notieren und aufschreiben, dann müssen wir uns damit beschäftigen, was es für die Erreichung alles benötigt.

  • Welche Handlung muss ich setzen
  • Welche Folgehandlung ist erforderlich?
  • Welche Information benötige ich dafür?
  • Woher bekomme ich die nötige Information?
  • Wovon hängt die Erreichung des Zieles noch ab?


Je genauer wir definieren, was zu machen ist und was wir für die Erreichung des Zieles benötigen, desto realistischer wird deren Erreichung sein.

Deshalb sollten wir dies auch mit Terminen versehen. Denn ein Ziel im „irgendwann“ werde ich nie erreichen, da es ein irgendwann in unserer Zeitwahrnehmung nicht gibt.

Lass uns zu dem Ziel einen Berg zu besteigen wieder zum Ausgangspunkt nehmen:

Oberstes Ziel: Ich will im Sommer auf den Untersberg gehen. Folgende Maßnahmen sind dafür erforderlich:

  1. Ich entscheide mich für den Weg. Auf jeden Berg gibt es nicht nur einen Weg zum Gipfel.
  2. Ich informiere mich welchen Fitnessgrad der jeweilige Weg zum Gipfel erfordert.
  3. Ich plane ein Programm um die erforderliche Fitness zu erreichen.
  4. Ich setzte mir einen Termin für die Besteigung. (zumindest ein Zeitfenster, da es sich um ein wetterabhängiges Ziel handelt)
  5. Entsprechend dem Zeitfenster plane ich die vorhergehenden Aktivitäten in einen Terminplan an.
  6. Und ich prüfe ob ich die für die Besteigung erforderliche Ausrüstung habe.


So wie hier kurz skizziert empfehle ich jedes einzelne Ziel, dass du Dir in Deinem Leben setzt in dieser Form auszuformulieren. Dann wird es Dir auch gelingen Dein Ziel zu erreichen.


Deshalb schon jetzt viel Spaß beim Erklimmen Deines persönlichen Gipfels in Deinem Leben.

Weitere Bausteine für Dein Notizbuch: Mein Mindset


Die Löffelliste und was Träume mit Deinem Mindset zu tun haben


Deine Ziele einfach erreichen

Achte auf Deine Gedanken!

Wie wertvoll ist Dein Leben?


Anleitung für Dein Mindsetbuch